Eine Antwort auf die Fragen der Drüpplingser in dieser Notiz kotzt mich besonders an: 

Die Initiative fragt dort die Kandidaten: "Muss man, da die Klimakrise zu erheblichen Umbruchen (voraussichtlich zu noch weit tiefgreifenderen als die derzeitige Corona Krise) fuhren wird, die Diskussion um den Klimanotstand in Iserlohn nicht nochmals neu bewerten?" - und die Frau Kirchhoff, die Kandidatin der CDU, antwortet doch tatsächlich (ich zitiere wörtlich):

"Nein, da nach meiner Auffassung die Ausrufung eines Klimanotstands lediglich einen symbolischen Charakter hat. Es geht aber darum, konkrete Projekte zu entwickeln und umzusetzen. Alle Verantwortungsträger in Verwaltung und Politik erkennen die Notwendigkeit zur Eindämmung der Folgen des Klimawandels als Aufgabe von höchster Priorität an. Deswegen ist Ende vergangenen Jahres die Verwaltung beauftragt worden Vorbereitungen für einen sogenannten „Klimacheck“ zu treffen. Hiermit können bei zukünftigen Entscheidungen diejenigen priorisiert werden, die sich positiv auf Klima-, Umwelt- und Artenschutz auswirken. Nachhaltiger Umwelt- und Klimaschutz wird nicht durch Symbolpolitik gelingen, sondern nur gemeinsam mit den Menschen und Unternehmen in unserer Stadt unter Berücksichtigung aller Belange."

Nein, Tante Kirchhoff. Wir haben tatsächlich einen verfickten Notstand und bräsige Möchtegern-Politikerinnen wie Sie, die das nicht wahrhaben wollen und und das auch 2020 noch für "symbolisch" halten, das sind die Leute, die unsere Nachfahren umbringen. Bezeichnend auch, dass sie in dieser (vollständig wiedergegebenen) Antwort nur die "Notwendigkeit zur Eindämmung der Folgen des Klimawandels" sehen und gar nicht erst versuchen, den menschengemachten Klimawandel an sich zu bekämpfen. Nur dessen Folgen. 

Nee, Sie Ignorantin, die Folgen gehen Ihnen am Sitzfleisch vorbei. In ihrer politischen Karriere sowieso, da dort nur von einer Wahlperiode bis zur nächsten gedacht wird, und in Ihrem Leben auch, denn wenn die Folgen mit Wucht über Iserlohn hereinbrechen, dann liegen wir beide als graues Pulver in Altpapierurnen. Heute könnten sie was tun. Diese Antwort jedoch war eine Bankrotterklärung.

(WWW-Link:) Aktuelle Covid-19 Statistik aus dem MK und ganz Deutschland

Hier zur Statistik

Auf der Webseite werden Statistiken der Landkreise gesammelt und ausgewertet. 

Zur Startseite des Projekts kommen wir hier.

Eine Anleitung gibt es bei Heise.